Cuvée Premier Cru Brut Blanc 80 Prozent Pinot Noir und 20 Prozent Chardonnay

Der Cuvée Premier Cru Brut Blanc von Champagne De Watère ist komponiert aus 80 Prozent Pinot Noir- und 20 Prozent Chardonnay-Trauben. Sein vielgestaltiges Zusammenspiel aus Frische und Reife manifestiert sich in einem leuchtend-transparenten Goldton. Seine komplexen Aromen tragen Noten von Zimt und exotischen Früchten.

Der Champagner reift für bis zu 45 Monate in Kreidehöhlen aus der Antike – länger als die meisten anderen Champagner. Erst diese außergewöhnlich lange Reifungszeit verleiht ihm seinen reichen Geschmack und die außerordentlich feine „Perlage“. Bei der Produktion des Champagners kommen heute noch jene ursprüngliche Handwerkskunst und Anbaumethoden zum Einsatz, die bereits vor über 200 Jahren bei der Herstellung des edlen Schaumweins angewendet wurden. Dabei werden so viele Arbeitsschritte wie möglich von Hand erledigt, wie etwa die Ernte der Trauben, und die Weingärten mit Pferden anstelle von Maschinen gepflügt. Somit werden der empfindliche Boden geschont und die Emission von Schadstoffen vermieden, was der Umwelt und der Reinheit der Trauben zugutekommt.

Bei den International Wine Guide Awards 2016 hat der Cuvée Premier Cru Brut Blanc die selten vergebene „Great Gold“ Medaille erhalten. Neben dem Cuvée Premier Cru Brut Rosé de Saignée ist der Cuvée Premier Cru Brut Blanc von Champagne De Watère der einzige Multi-Jahrgangschampagner, der diese Medaille gewonnen hat.

125,00€ inkl. 19 Prozent MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

Auf dem Rückenetikett sind unter anderem drei Datumsangaben zu finden. Diese sind im Format tt/mm/jj (beginnend mit dem Jahr 2000) angegeben.

  1. Neben dem Begriff „Tirage“ ist das Datum angegeben, an dem der Traubensaft in die Flasche gefüllt wird und der zweite Reifeprozess beginnt. Da immer zwei aufeinander folgende Jahrgänge mit einem Verhältnis von 1:1 verwendet werden, kommt der spätere Jahrgang als Aufdruck auf die Flasche. Die „Tirage“ ist eine Lösung aus Zucker und Hefe, die bei der sogenannten „Méthode Champenoise“ (Flaschengärung in der Champagnerindustrie) angewendet wird und die zweite Gärung direkt in der Flasche einleitet. Dabei entstehen aus Traubenzucker Alkohol und CO2 sowie die feine „Perlage“ (Kohlensäurebläschen).

  2. Das Datum neben dem Begriff „Degorge“ kennzeichnet, wann der Champagner degorgiert, also die Hefe entfernt und die „Dosage“ hinzugefügt wird. Die „Dosage“ ist die kleine Menge Reservewein, die dem Champagner sein Aroma verleiht und über dessen Süße entscheidet. Bei Champagne De Watère enthält der Champagner weniger als sieben Gramm Zucker pro Liter und wird daher als Brut (trocken) bezeichnet. Im Allgemeinen gilt: Je länger der Champagner auf der Hefe gelagert wird, desto feiner ist die „Perlage“ und desto seidiger fühlt sich der Champagner auf dem Gaumen und der Zunge an. Aufgrund der langen Reifezeit haben die Champagner von De Watère außerdem einen sehr ausgewogenen und fruchtigen Charakter.

  3. „LOT“ kennzeichnet den Tag, an dem die Flasche „angezogen“ wird, also die Etiketten aufgeklebt werden und die Flasche für die Endlieferung an Champagne De Watère Kunden verpackt wird.

Die meisten Cuvée-Champagner reifen in der Regel 15 Monate. Der Cuvée Premier Cru Brut Blanc und der Cuvée Premier Cru Brut Rosé de Saignée von Champagne De Watère reifen außergewöhnlich lange – zwischen zwei bis vier Jahren (Blanc) und sechs bis sieben Jahren (Rosé) – ehe sie „degogiert“ werden. Das Ergebnis: ein Champagner, der reichhaltig im Geschmack ist und eine besonders feine „Perlage“ aufweist.

Nach dem „Degorgieren“ und Hinzufügen der „Dosage“ lagern die Champagner weitere zwei Monate, ehe sie versendet werden, damit sich „Dosage“ und Champagner ideal verbinden können – und Champagne De Watère seinen außergewöhnlichen, authentischen Geschmack voll entfalten kann.

Um eine gleichbleibend hohe Qualität zu garantieren, sollten Champagner von De Watère an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Zudem sollte der Champagner nicht in der Nähe von anderen Nahrungsmitteln oder Dingen, die stark riechen, wie zum Beispiel Zwiebeln oder Parfüm, gelagert werden. Denn Gerüche können in manchen Fällen durch den Korken in den Champagner eindringen und dessen Geschmack verfälschen. Als Lagerstätte bieten sich insbesondere ein Weinkühlschrank oder ein Weinkeller an. Aber auch ein gängiger Kühlschrank ist geeignet.

Die International Wine Guide Awards 2016

Mit der renommierten „Great Gold“ Medaille werden ausschließlich Champagner von höchster Qualität und feinstem Geschmack ausgezeichnet. Im Jahr 2016 wurden von etwa tausend nominierten Weinen nur sechs Champagner ausgezeichnet. Champagne De Watère erhielt sowohl für den Cuvée Premier Cru Brut Blanc als auch für den Cuvée Premier Cru Brut Rosé de Saignée eine „Great Gold“ Medaille. Damit ist Champagne De Watère die einzige Champagner-Marke, deren gesamtes Sortiment mit „Great Gold“ ausgezeichnet wurde.